Ein kleines Lebenszeichen von uns.

Liebe Fairtänzer,

wir befinden uns mittlerweile im 5. Monat des Lockdowns II und sind genauso wie Ihr unglaublich traurig über die aktuelle Situation.


Eine Mischung aus Hoffnung, Vorsicht und Enttäuschung macht sich gerade über uns breit.

Wir möchten diese Zeilen wieder einmal nutzen, um uns bei Euch für Eure Treue und Unterstützung zu bedanken.


Wir wachsen täglich über uns hinaus und müssen uns mit Bereichen beschäftigen, die mit einer Tanzschule so gar nichts zu tun haben. Da sind die „staatlichen Hilfen“ die unglaublich kompliziert zu beantragen sind, wo selbst

erfahrene Steuerberater an Ihre Grenzen stoßen und zusätzlich werden die Anforderungen, im Nachhinein geändert.


So auch mit den Hilfen der Corona Soforthilfe aus dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020. Da wurden die Bedingungen im Nachhinein einfach angepasst und geändert.

Eure Treue und Eure Unterstützung „bestraft“ uns jetzt von staatlicher Seite, da wir die staatlichen Hilfen, die wir bekommen haben, zurück zahlen müssen.


Wir möchten hier noch einmal betonen, dass wir uns als Unternehmen nie bereichern wollten/werden , so wie es mitunter auch in der medialen Öffentlichkeit teilweise über andere Unternehmen kommuniziert und unterstellt wird.


Der Eindruck, “wir bekommen doch Staatshilfe“ und „unsere Tänzer zahlen doch weiter Ihren Beitrag und uns geht es doch gut“, können wir so nicht bestätigen und dies macht uns traurig und wütend zugleich.


Über 35% weniger Umsatz im Jahr 2020, keine Veranstaltungen, keine Getränkeumsätze, Kündigungen und so gut wie keine Neuverträge, die unsere Tanzschule stabilisieren, entmutigen uns trotzdem nicht weiter zu machen.

Wir können nicht oft genug sagen, wie dankbar wir sind, dass es Euch gibt. Ohne Euch würde es die Tanzschule nicht mehr geben !!!! Der Staat hilft uns nicht, sondern unsere Tänzer.

Inzwischen haben wir uns dazu durchgerungen einen KfW Corona Schnellkredit zu beantragen. Dieser soll dazu dienen, zahlungsfähig zu bleiben, die Tanzschule auf den neuesten Stand zu bringen und weitere Hygieneumbaumaßnahmen so durchzuführen, dass wir für den Neustart gut aufgestellt sind.

Wir brauchen nicht zu erwähnen, dass das Wort „schnell“ auch hier wieder einmal ein sehr dehnbarer Begriff ist. 10 Wochen mussten wir warten, wurden intensiv von der Bank geprüft und letztendlich unsere Unternehmensführung der letzten Jahre als sehr gut befunden. Das macht uns stolz.

Wir waren nie begeistert von einem Kredit und haben dies auch immer bei vielen Gesprächen mit Euch bekräftigt.

Wir sehen hier aber die Möglichkeit, uns für die Zukunft gut aufzustellen und weiterhin für unsere Tänzer da zu sein. Es ist nun mal unser „Baby“ und das werden wir so schnell nicht aufgeben.

Unsere Online-Bibliothek ist seit Anfang der Pandemie auf über 160 Videos gewachsen.

Seit Januar sind wir mit den Zoom-Live-Kursen gestartet und freuen uns jedes Mal aufs Neue, Euch auf dem Bildschirm zu sehen, egal ob groß oder klein.


Wir möchten auch noch einmal betonen, dass Ihr Euch keine Sorgen machen müsst, wenn es wieder los geht, alles vergessen zu haben, nichts mehr zu wissen oder mit dem Gefühl wieder in die Tanzschule zu kommen, dass Ihr den Anschluss verpasst habt.


Wir starten alle gleich ohne jegliche Voraussetzung aus den Online Kursen!!!


Morgen wird es hoffentlich neue Perspektiven für uns geben, wann und wie wir wieder öffnen dürfen.

Wir wollen vor allem eines:

Sicher und ohne großartige Einschränkungen für Euch da sein. Auch wenn das bedeutet, dass wir uns noch ein paar Wochen gedulden müssen.


Jetzt erstmal heißt es durchhalten und hoffen, dass sich die Lage ein wenig entspannt und wir bald wieder unsere Tanzschule für Euch öffnen dürfen.

Bleibt bitte alle gesund und uns weiterhin treu.


Euer Danny, Nick und Frank.




137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1. Juni 2021

Muttertag